Domaine de Pellehaut




Mathieu und Martin Béraut, Domaine de Pellehaut, Gascogne

Mathieu und Martin Béraut

Die Domaine de Pellehaut wird seit 300 Jahren von der Familie Béraut geleitet. Es ist durchaus möglich, dass die Weinberge der Domaine bereits während der Römerzeit (Aquitanien wurde durch Julius Cesar erobert) gepflanzt wurden. Die rund zwei Kilometer entfernte Römische Villa von Seviac liefert mit ihren Mosaiken vom Weinbau zumindest stichhaltige Indizien dafür.

 

Es gibt auch klimatisch-geografisch gesehen gute Gründe für den Weinbau in der Gascogne: arme Böden, beste Hanglagen und lange Sonnenscheindauer. In der Ebene wird Getreide angebaut oder Rinderzucht betrieben. Die Domaine de Pellehaut liegt auf dem höchsten Punkt des Distrikts von Montréal du Gers und umfasst 180 Hektar Rebflächen. Sie wird von den engagierten Brüdern Mathieu und Martin Béraut geführt. Heute erhalten ihre Weine regelmäßig Medaillen in Verkostungswettbewerben. Frischer, fruchtiger Wein, hinreißend unkompliziert, die perfekte Illustration dessen, wofür die Region bekannt ist.

 

Neben den Weinen führen wir auch zwei Armagnac der Domaine de Pellehaut, ein in der Gascogne hergestellter Weinbrand (Artikel in der Rubrik Brände).

Folgende Weine der Domaine de Pellehaut haben wir im Sortiment:



Domaine de Pellehaut 2016 Blanc
Weißwein
0,75 l mehr Infos zum Wein
Domaine de Pellehaut 2016 Rosé
Roséwein
0,75 l mehr Infos zum Wein